Jürgen Graf on the latest dramatic revision of deaths number for Majdanek

 

How can anyone now speak of the 'obviousness' of the 'Holocaust'?

 

Dramatische Revision der Opferzahl von Majdanek

1 January 2006

 

 

 

In der polnischen Tageszeitung Gazeta Wyborcza vom 23. Dezember 2005 wird auf einen Artikel in der letzten Nummer der Zeitschrift Zeszyty Majdanka [Hefte von Majdanek], der offiziellen Publikation des Staatlichen Majdanek-Museums, hingewiesen, in dem Tomasz Kranz, Leiter der Wissenschaftlichen Abteilung des Museums, die Opferzahl des Lagers einer dramatischen Revision unterzieht.

 

In Majdanek, schreibt er, seien ca. 78.000 Menschen umgekommen, davon 59.000 Juden und 19.000 Angehörige anderer Nationalitäten, vor allem Polen und Weissrussen. Diese Schätzung liege um das Mehrfache unter der bisher gültigen, hob Gazeta Wyborcza hervor.

Den Hinweis auf diesen Beitrag verdanke ich dem französischen Revisionisten Serge Thion. Ich werde mir die betreffende Nummer der Zeitschrift besorgen, den Artikel (zumindest auszugsweise) übersetzen, kommentieren und Interessenten auf Wunsch zustellen. Mein Beitrag wird vermutlich auch in den Vierteljahresheften für freie Geschichtsforschung erscheinen, sofern diese weitergeführt werden können.

Für Majdanek waren bisher u.a. folgende Opferzahlen genannt worden:

- 1,7 Millionen (Nürnberger Dokument USSR-93; vgl. IMT, Band VII, S. 214);


- 360.000 (Zdzislaw Lukaszkiewicz, „Oboz koncentracijny i zaglady Majdanek“

[Das Konzentrations- und Vernichtungslager Majdanek], in: Biuletyn Glowney Komisji Badania Zbrodni Niemieckich w Polsce [Bulletin der Hauptkommission zur Untersuchung der deutschen Verbrechen in Polen], Nr. 4, 1948);


- 235.000 (Czeslaw Rajca, „Problem liczby ofiar w obozie na Majdanku“ [Das Problem der Anzahl der Opfer im Lager Majdanek], in: Zeszyty Majdanka, XIV, 1992).

In dem gemeinsam mit mir verfassten Buch KL Majdanek. Eine historische und technische Studie - Castle Hill Publishers,Hastings 1998; englische Ausgabe: Concentration Camp Majdanek. A Historical and Technical Study, Theses & Dissertation Press, Chicago 2003 -  errechnete Carlo Mattogno anhand der bestehenden Dokumentation eine ungefähre Opferzahl von 42.300.

 

Die neuste offizielle Ziffer des Majdanek-Museums liegt somit weit näher bei der revisionistischen als bei der bisher in Polen offiziell geltenden!

Wie kann man angesichts dieser neuen, drastischen Revision seitens der offiziellen Holocaust-Historiker noch von der „Offenkundigkeit“ des Holocaust sprechen?

 

View Robert Faurisson

 


 

Top | Home

©-free 2006 Adelaide Institute