Manfred Roeder

 

Manfred Roeder, tireless warrior for the German cause now in a German prison reflects on the Biblical Jesus-Barrabas story, and how it is repeating itself to this day: if you are a murderer, then the judicial system will do everything to rehabilitate you; if you are an idealist, a pacifist that dares to criticise the usury/immoral system of government, then the system that you dare criticise will kill you!

That's the difference between German = Idealist and Jewish =usury thinking.

The former is what Horst Mahler also supports in the form of German idealism-philosophy that enables individuals to liberate themselves from the Jewish thought process that enslaves individuals.

 

 

 

Countries where the HOLOCAUST DOGMA  is legally protected

Austria, Belgium, Czech Republic, France, Germany, Israel, Lithuania, Poland, Portugal, Slovakia, Spain, Switzerland

________________________________________

 

 

Von: Dieter Greve - 320049782961-0001@T-Online.de

Gesendet: Dienstag, 21. Juni 2005 12:38

Betreff: Schreiben eines politischen Häftlings der OMF/BRD


Sehr verehrte, liebe Netzpostempfänger,

Dear E-mail recipients,

als Anlage erhalten Sie ein Schreiben des politischen Häftlings der OMF/BRD, Herrn  Rechtsanwalt Manfred Roeder, welches ich heute aus seinem Kerker in Fulda erhalten habe, zur Kenntnis und Weitergabe.
Mit reichstreuem Gruß

For your information, I am including a letter from Attorney Manfred Roeder, a political prisoner in the occupied FRG, which I received from him in prison in Fulda. Please send it around!

With reichstreuem greetings

Dieter Greve

NB: OMF= die Organisationsform einer Modalität der Fremdherrschaft - nach Aussage des SPD-Parlamentariers Prof. Carlo Schmidt vor dem Parlamentarischem Rat a. 08.09.1948.

NB: OMF = the organisational form of a modality of foreign occupation - according to a statement made by SPD parliamentarian Professor Carlo Schmidt before the Parliamentary Council on 8 September 1948.

 ====================

MANFRED ROEDER,

35390 Gießen,

Gutfleischstr. 2a,

7 Juni 2005

Lieber Kamerad

Sie haben den Film gesehen, wie man mich in Marburg blutig zusammenschlägt. Und anschließend mein Appell an die Freunde, ehe ich wieder in Kriegsgefangenschaft muß. Die Idee für den Film kam von meinem Freund Jürgen Wollmann.

You have seen the film in which they savagely beat me up in Marburg. And also the appeal to friends before I had to return to prison. The idea for the film came from my friend Jürgen Wollman.

Wenn Sie sagen, die Geschichte wiederholt sich nach 2000 Jahren, so denke ich an Jakob Lorber, den Propheten aus Graz, der unter direktem Diktat einer inneren Stimme genau das geschrieben hat: daß 2000 Jahre nach Jesu Tod eine ungeheure Katastrophe über die Erde kommen wird. Die Menschen habe es nicht anders gewollt und alles selber verschuldet.

When people say that history repeats itself, I think of Jacob Lorber, the prophet from Graz, who -inspired by an inner voice- wrote that 2000 years after the death of Jesus a enormous catastrophe has come over the earth. But people did not fight against it and are themselves therefore entirely responsible.

Ich bin zwar aus der Kirche ausgetreten, weil ich das Pfaffengeschwätz nicht mehr ertragen konnte und weil die Ev. Kirche mit dem Stuttgarter Schuldbekenntnis unser Volk, aber auch sich selber und ihren Glauben und ihren Herrn verraten hat, aber ich lese sehr aufmerksam in der Bibel. Beim Nachdenken gehen einem dabei manchmal merkwürdige Dinge durch den Kopf.

Of course, I left the church because I could no longer take the pastors' babble and because the Lutheran Church had betrayed our people, the church itself, its beliefs, and the Lord God Himself with their Stuttgart "Confession of Guilt." But I do read the Bible very carefully. When one reflects, many strange thoughts go through one's mind.

So las ich neulich die Stelle von Jesus vor Pilatus, der nach einem eingehenden Verhör zu der Überzeugung kommt, Jesus ist unschuldig und wird aus purem Haß von den Juden verfolgt. Das teilt er den Juden mit und will Jesus freilassen. Sie schreien wütend dagegen. Dann macht er das Angebot, weil zum Passah ein Verurteilter freigelassen werden kann, soll Jesus dieser eine sein. Nein, schreien die Juden, nicht der, sondern gib den Mörder und Verbrecher Barrabas frei. Aber Jesus soll gekreuzigt werden.

Recently I read the passage about Jesus before Pilate, who had concluded after a thorough cross-examination that Jesus was innocent and was being persecuted by Jews out of pure hatred. He told the Jews that and wanted to free Jesus. Sie screamed in rage. Then Pilate proposed that for Passover one condemned prisoner could be freed and Jesus should be the one. "No," screamed the Jews, "not him! Free the murdereer and criminal Barabbas. Jesus should be crucified."

Ich habe die Stelle schon dutzende Male gelesen, auch die Matthäus Passion von Bach mehrmals gehört, aber erst jetzt wurde mir blitzartig klar, was da passiert: Ein Verbrecher kann begnadigt werden, aber niemals einer, der die Wahrheit verkündet. Das ist zutiefst jüdisches Denken und das herrscht heute überall auf der Welt, wo Juden bestimmen. Selbstverständlich bei uns, denn unsere‘ Politiker haben sich der jüdischen Selbstkontrolle freiwillig unterworfen. Jüdisches Denken beherrscht bei uns das ganze Leben, jüdische Werte oder Unwerte. Jüdisches Rache denken, jüdischer Haß.

I have read this passage dozens of times and listened to Bach's Passion of St. Matthew many times, but only now did it become crystal clear to me what was going on. A criminal can be pardoned, but never anyone who reveals the truth. That is Jewish thinking through and through and today is dominant everywhere in the world where Jews call the tune. Obviously by us because our politicians have voluntarily submitted to Jewish control. Jewish thinking, Jewish values and disvalues dominate our entire life. Jewish revenge and Jewish hatred.

In der Justiz erlebt man es dauernd. Jeder Serientäter, der gefährlichste Sexualtäter, es gibt kein Scheusal, das nicht von Gutachtern reingewaschen werden könnte, dem nochmal eine Chance gegeben werden muß. Aber wehe dem Idealisten, der dieses System durchschaut hat und ändern will. Der ist ein Rassist oder Nazi oder ein Ewig Gestriger. Und dann kommt das Totschlagwort: Was der vertritt, ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen. Der gehört ausgemerzt. Für den gibt es kein Pardon. An mir und vielen andern wird dieses jüdische Denken durchgeführt. Es beherrscht alle Gerichte. Rigolf Hennig würde sagen: induziertes Irresein. Unsere ganze Wertskala ist verdorben, ist jüdisch, ist absolut ungermanisch.

I have read this passage dozens of times and listened to Bach's Passion of St. Matthew many times, but only now did it become crystal clear to me what was going on. A criminal can be pardoned, but never anyone who reveals the truth. That is Jewish thinking through and through and today is dominant everywhere in the world where Jews call the tune. Obviously by us because our politicians have voluntarily submitted to Jewish control. Jewish thinking, Jewish values and disvalues dominate our entire life. Jewish revenge and Jewish hatred.

Manchmal blitzt es auf. So hat RA Bossi in seinem Buch Halbgötter in Schwarz sich selber Vorwürfe gemacht, daß er manche üblen Gewohnheitsverbrecher oder Triebtäter verteidigt habe; da gäbe es nichts zu verteidigen, di wären nicht resozialisierbar, sondern gehörten lebenslang weggeschlossen. Zu spät, diese Erkenntnis. Wieviele Kinder müssen noch sterben, weil diese Unholde freigelassen werden wie Barrabas. Da fällt mir ein Erlebnis ein. Ich habe mal vor Jahren einen Vortrag in Kapstadt gehalten und auch einige kritische Worte über die Juden gesagt. Einige waren unter den Zuhörern. Als ich einen Tag später in Windhuk ankam, weil ich dort auch sprechen sollte, wurde ich von einem Polizisten am Flughafen begrüßt: Juden aus Kapstadt hätten angerufen und sich über mich beschwert. Ich könnte trotzdem in Windhuk reden, denn da gäbe es keine Zensur, aber ich sollte es doch mit den Juden nicht zu arg treiben.

Many times it flashed through one's mind. Thus RA Bossi in his book "Demi-gods in Black" has accused himself of having defended many evil recidivist-criminals. There was nothing to defend. They were not able to be rehabilitated, but should have been locked away for life. His confession is too late. How many children had to die, because these bastards were released like Barabbas. Then I remembered an experience. Several years ago I gave a lecture in Capetown and had made some critical comments about Jews. There were a few in the audience. When I arrived in Windhuk one day later where I had to speak, a policeman greeted me at the airport. Jews from Capetown had called and complained about me. I could speak in Windhuk because there was no censorship, but I should not be too hard on the Jews.

Am Abend beim Vortrag erzählte ich die Geschichte und sagte: Falls einige Juden unter den Zuhörern wären, würde ich einen Vorschlag zur Güte machen: “Wenn ihr aufhört, über uns zu lügen, dann hören wir auf, über euch die Wahrheit zu sagen.“ Tosendes Gelächter!

In the evening at the lecture I told the story and said, "In case some Jews are in the audience, I would make the following friendly suggestion. 'If you stop telling lies about us, then we will stop telling the truth about you.'" Roars of laughter.

Mit Christus kann sich natürlich niemand vergleichen, aber was er mit den Juden durchgemacht hat, wiederholt sich ständig in anderer Weise und soll zur Nachahmung dienen. Es wird höchste Zeit, daß wir unsern heiligen deutschen Tempel von Wechslern und Schiebern reinigen, notfalls auch mit der Peitsche. Warum sind sog. Christen so zaghaft? so unglaubwürdig? Warum folgen sie nicht dem Vorbild und schlagen zu, wo es nötig ist? Jesus war kein Pazifist, sondern ein handfester Kämpfer.

Of course nobody can compare himself to Christ, but what he experienced with Jews is repeated constantly in another form and should serve as a basis of comparison. It is high time that we drive the money changers and racketers out of the sacred German temples. If necessary, with the whip. Why are so-called Christians so timid? so credulous? Why don't they follow the Jesus' example and lash out when it is necessary? Jesus was not a pacifist, but a tough fighter.

Ihr Tatsachenbericht, wie die Justiz Sie mit Unterstellungen verurteilt hat, wird einmal ein wichtiges Dokument der Zeitgeschichte sein, in welch schamloser Weise sich ‘deutsche‘ Behörden und Gerichte zur Knechtung unseres Volkes haben missbrauchen lassen. Es ist die Lust am eigenen Untergang.

The full story of how the justice system  has condemned you [the Germans?] with insinuations will one day become an important historical document showing how the "German" officials and courts have been shamelessly misused to enslave our people. It is a veritable desire for one's own destruction.

Aber schon vor 2000 Jahren schien alles verloren. Die Römer hatten Germanien unterworfen und Drusus war im Begriff, die Weser zu überschreiten und den Rest zu unterjochen. Da trat ihm ein Weib entgegen, übermenschlich von Gebärde, und drohte ihm den Tod an für seinen frevelhaften Hochmut. Drusus war so erschrocken, daß er vom Pferd stürzte und starb.

But everything seemed lost 2000 years ago. The Romans had conquered the Germans and Drusus was ready to cross the Weser and subdue the rest. Then a woman came up to him -with a superhuman air- and threatened him with death for his blasphemous arrogance. Drusus was so shocked that he fell from his horse and died.

Dann heißt es in dem Gedicht von Simrock: “Säumt der Deutsche gerne lange, schlummernd mag er wohl sich strecken, schläft er, wird ein Gott ihn wecken.“

In a poem by Simrock it states, "If the German likes to delay,  take it easy and slumber on, a god will wake him up."

Wo bleibt heute das Weib, das mit solcher Überzeugungskraft einem Heer von Feinden entgegentritt? Wo bleiben die deutschen Männer, die den Unterdrückern auf den Leib rücken., mit dem Knüppel in der Hand?

Where is the woman who will step out against an army of enemies with such a power of conviction? Where are the German men who - with club in hand - will beat off the oppressors.

 

 

Top of Page | Home Page

©-free 2005 Adelaide Institute